Mittwoch, 6. August 2014

Kanelbullar ha(h)ndmade - Ein Stück Schweden


Wer schon einmal irgendein Buch von Astrid Lindgren gelesen hat, der kennt sie: Kanelbullar.

Schwedische Zimtschnecken.

Und jedes Mal wenn ich davon in einem der Bücher gelesen habe, bekomm ich direkt Lust in eine hineinzubeißen.

Allgemein sind die Gerichte in Astrid Lindgren Büchern irgendwie für mich so richtige Appetitmacher.
Vor allem wenn es um Weihnachten geht und bei Madita und Co beschrieben wird, welche Köstlichkeiten sich im Keller anhäufen.
Seit einiger Zeit besitze ich das Buch "Zu Tisch bei Astrid Lindgren". Das Zimtschneckenrezept habe ich zwar probiert, war aber etwas enttäuscht weil die meiste Füllung einfach rausgelaufen ist.
Nachdem ich vor kurzem bei Ikea eine Zimtschnecke probiert habe die ich unheimlich saftig und fluffig fand, allerdings vom Geschmack her irgendwie künstlich, habe ich mich noch einmal drangewagt.
Ein vielversprechendes Rezept war schnell gefunden.

Und was soll ich sagen....perfekt!


Weich und fluffig, saftig und einfach lecker.
Das Rezept habe ich hier gefunden und leicht abgeändert und auf den TM umgeschrieben.
Der Teig gleicht dem aus dem Astrid Lindgren Buch bis auf die zusätzlichen Gewürze. Im Buch ist allerdings angegeben, dass man die Butter zerlassen soll. Das ist meiner Meinung nach ein Fehler. Durch die festere Zimtbutter auf dem Teig fließt nicht soviel heraus und kann besser einziehen.

Und so gehts mit dem TM:

Kanelbullar - schwedische Zimtschnecken

Zutaten:

Teig:

75g Butter
210ml Milch
ein halber Würfel Hefe
80g Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
1 TL Stollengewürz
450g Mehl

Füllung:

100g Butter
100g Zucker
2EL Zimt

1 Ei zum Bestreichen und Hagelzucker zum darüber streuen.
 
 
Butter für 1min/50°C/Stufe 2 schmelzen. (wenn sie aus dem Kühlschrank kommt eventuell etwas länger)
Milch hinzugeben und kurz auf Stufe 4 verrühren bis die Butter sich in der Milch aufgelöst hat.
Noch einmal 1 min/37°C/Stufe 2 erwärmen.
Hefe hineinbröckeln, eine Prise von dem Zucker dazu geben und kurz auf Stufe 3 verrühren.

Anschließend die Mischung für 10 Minuten mit geschlossenem Deckel stehen lassen.

Restliche Zutaten dazugeben und für 5min/Teigstufe kneten.

Den Teig in eine Schüssel legen und für ca. 30min gehen lassen.

Währendessen kann man bereits die Zimtbutter vorbereiten.
Einfach die Butter, den Zucker und den Zimt in den TM geben und solange auf Stufe 4 verrühren bis sich alles gut verbunden hat und eine weiche Butter entsteht.

Teig ca einen halben  Zentimeter dick auf einer großen  Fläche zu einem Rechteck ausrollen. Das Rechteck sollte ca. 20cm hoch sein. Bei mir hat der kleine Küchentisch gerade so gelangt, es entstand am Ende eine ziemlich große Rolle. Eventuell also den Teig einfach halbieren wenn der Platz fehlt.
Dann die Zimtbutter auf dem Teig verteilen und am unteren Rand ca. 1-2cm Platz lassen.
Von oben nach unten zusammenrollen und 2 Finger breite Stücke abschneiden.
Auf einem mit Backpapier belegten Bleck oder dem gefetteten Zauberstein noch einmal 20 min gehen lassen.
Bei mir wurden es insgesamt 22! Kanelbullar.

Ein Ei verquirlen und die Schnecken damit bestreichen, Hagelzucker darüberstreuen und für ca. 8-10 Minuten bei 180°C Ober und Unterhitze backen.
Am besten noch warm genießen und die Reste einfriefen und frisch aufbacken! Sie schmecken einfach frisch am besten!


1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen