Donnerstag, 6. September 2012

Baggymütze ha(h)ndmade - So funktioniert die Flatlocknaht mit der Ovi

Was schnelles für Zwischendurch...

Linus ist heute Nachmittag auf seinen ersten richtigen Kindergeburtstag eingeladen :)
Da die Mama immer seine Mützen bewundert und gerne für ihren Buben auch eine hätte, habe ich mich also entschieden eine zu nähen und den Namen zu applizieren.
Schnittmuster war schnell klar, in der aktuellen Ottobre ist eine tolle Baggymütze.
Der Schnitt an sich besteht nur aus einem Teil, zugeschnitten war also Ruck Zuck. Auch das Nähen würde nur 5 Minuten brauchen, wenn man da nicht das Wort "Flatlock" lesen würde.

Was eine Flatlocknaht ist, das wusste ich bereits. Wie ich das allerdings mit meiner Overlock hinbekomme...keinen Plan!

Also habe ich bei der Testmütze einfach einen Zierstich meiner Brother genommen. Die Auswahl ist hier leider aber nicht so groß und wirklich zufrieden war ich damit nicht. Außerdem...war jetzt mal wieder die Neugierde geweckt. Also Testmütze fertig gemacht und dann nochmal die Anleitung der Overlock vorgenommen.
Ich hab eine Janome 990D und bin damit bisher sehr zufrieden. Das einzige was mich wirklich nervt ist die Anleitung. Die Bilder sind undeutlich und meist muss man wirklich raten was das jetzt darstellen soll.
Gefunden habe ich da allerdings nicht wirklich die Beschreibung WIE ich es nun hinkriege.

Aber wozu gibts Internet?
Nach langer Suche hatte ich immerhin einige Hinweise auf die Einstellungen und mit etwas Probieren, hat es dann geklappt.

Zuerst habe ich die rechte Nadel entfernt. Eigentlich ganz einfach, die kleine Schraube wird gelöst, aufpassen, dass die Nadel nicht nach unten wegrutscht. Schraube danach wieder anziehen und den Faden nach oben verschwinden lassen.




 Als nächstes muss man die Fadenspannung einstellen. Bei mir sieht es so aus, dass der Faden in der Nadel (gelbs Rädchen) eine Spannung zwischen 0 und 1 hat. Er muss einfach sehr locker sitzen. Das blaue Rädchen bleibt wie es ist, der Faden wurde ja entfernt und man muss hier nichts verstellen.
Das grüne Rädchen ist die Spannung des unteren Greifers und muss sehr fest sein, bei mir auf 8. Das rote Rädchen ist der obere Greifer und steht bei mir auf 5.




Bei der Flatlocknaht lege ich den Stoff mal ausnahmsweise nicht rechts auf rechts sondern links auf links! Dann wird einfach an der Kante entlanggenäht.





 Die Naht sieht anschließend relativ normal aus. Ich werde mit der Fadenspannung noch minimal weiter testen.




Stoff auseinanderfalten.




Und dann Ziehen. Die Naht glättet sich so und wenn man darüber bügelt,sieht es am Ende auch perfekt aus. Den Schritt hab ich mir beim Probenähen natürlich gespart :)





 Abgesehen von Ziernähten interessiert mich der Flatlockstick für Säume. Hab ich schonmal erwähnt, dass ich Säume nicht sonderlich gut leiden kann?
Irgendwie stehen wir noch auf Kriegsfuß miteinander. Aber ich habe so das Gefühl ich habe eine gute Alternative gefunden.
Wenn man den Saum mit dem Flatlockstich näht, muss man aufpassen, dass er gut gefaltet ist. Wenn man nicht alle Lagen erwischt, heißt es auftrennen.
Ebenso braucht man beim Saumnähen KEIN Messer. Entweder man versenkt es einfach, oder man näht vorsichtig am Messer vorbei.
Hier also mal das Beispiel am Saum. Einmal nach Links falten und dann nochmal nach links, die Falte also einklappen.




Dann am "dreifachen" rechten Rand entlangnähen. Messer versenken oder knappkantig daran vorbei.




 Dann wieder vorsichtig auseinander Ziehen und am Ende sieht es so aus. Werd ich auf jeden Fall mal testen :)




 Ach ja, eigentlich ging es ja um eine Mütze *hust*

Die ist natürlich fertig geworden und Linus wird die Testmütze behalten.
Ich glaub davon mach ich noch mehr :)






Kommentare:

  1. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Die Beschreibung meiner Singer Overlock 14SH754 ist auch ziemlich übel. Dort ist zwar die Flatlocknahrt erklärt, aber wozu ich diese verwenden kann, weiß ich erst jetzt nach deiner Anleitung. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich echt schade, dass die Beschreibungen nicht besser sind. Ich denke meine Ovi hat auch viel mehr Möglichkeiten als ich wirklich nutze nur weil ich nicht genau weiß wozu ich sie verwenden könnt. Irgendwann muss ich mich damit mal beschäftigen :)

    AntwortenLöschen